Beiträge von portus cycles

    Kannst du mir vielleicht noch ein paar Fotos von deinen Änderungen per Mail zukommen lassen, oder hier posten?
    Wäre sehr hilfreich! Das mit dem finanziellen Aufwand sehe ich mittlerweile ein

    Da das Thema für mich wieder sehr aktuell wird war ich mich heute morgen auf http://www.fretsche.ch/velos.html und bin stark beeindruckt von deren Kreationen. So viele herrliche Bögen.


    Unter anderem ist eine relativ "einfache" Rohrbiege auf einem Foto zu sehen:


    U.a. machen die äußerst hübsche Räder wie z.B.




    Ich werd das die Tage mal versuchen zu konstruieren und poste es dann hier. Sieht ja eigentlich "nur" nach zwei größeren Platten aus, die möglichst steif miteinander verbunden sind. Den "Druckstempel" könnte man ja aus Holz sägen und feilen, oder? Ich denke das ist sehr viel schonender als aus Stahl und leichter


    Trotzdem noch ne Frage: Was kostet die Biege die Patrick zuletzt gezeigt hat und wo gibts die?

    wiki sagt:


    Kaltrisse entstehen im festen Zustand nach Unterschreiten der Solidustemperatur, beispielsweise aufgrund von großen Härteunterschieden, Schweißschrumpfspannungen oder Wasserstoffversprödung.


    Kannst du das vielleicht gefügetechnisch genauer erläutern?
    Meine Werkstoffkunde-Vorlesungen sind schon wieder eine Weile her


    edit sagt: die obere frage hat sich erledigt, google hat es mir wieder ins gedächtnis gerufen


    "weniger wärme, weniger Gasverbrauch"


    mit propan und sauerstoff wird die flamme doch heißer, oder meinst du die wärmeinflussdauer auf das werkstück selbst?

    auf jeden Fall schon mal nicht schlecht, aber ich denke ein Thread wäre doch das Bessere...
    Nur in welcher Sparte?
    Ich fände es auf jeden Fall toll auch den echten Namen bzw. Vornamen zu kennen. Nicht das ich dich auf ner Messe mal mit "Hey Rennofen" ansprechen muss

    Sagt der: Alex

    wie siehts eigentlich mit fillet brazed und nur Propan aus?
    Dabei muss ja nur das Lot zum Schmelzen und die zu verbindenden Teile auf Arbeitstemp. gebracht werden.
    Bei einer Muffenlötung muss ja auch die Muffe entsprechend aufgeheizt werden, die ja ordentlich Wärmekapazität hat und dadurch zusätzlich stärker erwärmt werden muss.
    Liege ich da richtig oder hänge ich da zu sehr in der Theorie :mrgreen:

    hmm schade, wär ja auch zu einfach gewesen
    Also das kleine Ding kommt definitiv nicht in Frage, weil ich das längerfristig machen will
    Ich hab auch schon zwei oder drei ältere Brenner im Keller, die ich demnächst mal fotografiere und hier poste.


    Werd mich dann wohl nach einer Sauerstoffflasche umschauen und mir dann für beide Flaschen einen kleinen Wagen bauen, damit das Ganze in der Werkstatt transportabel wird.

    So hiermit mein erstes erstelltes Thema


    Da ich bald meine ersten Lötversuche starten will bräuchte ich ein paar Empfehlungen bezüglich des Brenners bzw. erstmal eine Einschätzung ob mein derzeitiges Vorhaben überhaupt Sinn macht.
    Bisher hab ich nämlich nur eine große Propanflasche und wenn es irgendwie geht würd ich vorerst auch nur mit dieser arbeiten wollen. Scheinbar gibt es für diese Zweck auch Brenner, die aktiv "mehr" Luft aus der Umgebung ansaugen, damit die Flamme noch ein bißchen wärmer wird.
    Jetzt hoffe ich erstmal auf grünes Licht, dass es auch nur mit Propan geht und warte auf Kaufempfehlungen für den entsprechenden Brenner

    Ich finde die Aufteilung grundsätzlich gut.
    Was ich auch noch ganz gut finden würde, wäre ein interner Vorstellungsbereich in dem man sich mit Bild und einige Fakten vorstellen kann.


    Find es einfach toll, wenn man sich im wahrsten Sinne des Wortes auch ein Bild von den Leuten machen und evtl. auch auf Messen wiedererkannt werden kann, insofern man das denn will