Beiträge von aledran

    Hallo,


    dies ist mein erster Beitrag. Ich bin vor 30 Jahren tiefer in die Fahrradtechnik eingestiegen inkl. komplett selbst aufgebauter Fahrräder (auch Laufradbau) und mag am liebsten klassische Stahlrahmen. Ich träume schon lange davon, einen eigenen Rahmen zu bauen, was mangels Zeit vermutlich noch recht lange dauern wird. Ideen gibt es schon viele ... zuviele.?(

    Bislang habe ich am Rahmen nur profane Sachen wie den Hinterbau aufweiten gemacht.;)


    Bei einem recht einfachen Reiserad-Rahmen aus 25CrMo4 von Anfang der 90er möchte ich gerne die Kettenstreben von innen eindellen, um breitere Reifen fahren zu können. Aktuell ist bei ca. 30 mm Breite Schluss (28"), da die Kettenstreben (Länge 435 mm) gar nicht eingedellt sind.

    Für Ideen zu einem Werkzeug bin ich hier im Forum fündig geworden, wodurch ich dieses Forum überhaupt erst kennengelernt habe.;)

    Dimple Tool


    In dem Forum, in dem üblich unterwegs bin, hatte ich auch schon gefragt. Es wurde aber eher vom Eindellen am fertigen Rahmen abgeraten:

    https://www.rennrad-news.de/fo…75/page-2942#post-4440986


    So kritisch sehe ich das nicht. Richtig ist, dass kalt umgeformt eine Kaltverfestigung und eine Reduktion der Bruchdehnung folgt. Ich denke aber, dass eine Kettenstrebe elastisch im Fahrbetrieb nicht so stark verformt wird wie z.B. Gabelscheiden.


    Was ist denn beim Eindellen oder Biegen von Rahmenrohren oder Gabelscheiden üblich? Wird anschließend "normalgeglüht" um die Kaltverfestigung und die reduzierte Bruchdehnung zurückzunehmen? Gibt es hierzu von den Herstellern von Rahmenrohrsätzen Vorgaben oder Empfehlungen? Ich habe gestern in einer älteren vor Jahren heruntergeladenen pdf-Paterek-Ausgabe von Mitte der 80er beim Durchblättern hierzu nichts finden können.


    Wie kritisch sehr Ihr es, die Kettenstreben erst am fertigen Rahmen im Vergleich zu einzelnen Kettenstreben einzudellen? Es könnte sich die Einbauweite des Hinterbaus ändern. Wenn das passiert, muss man notfalls die Einbauweite wieder korrigieren.


    Grüße


    Alexander