Beiträge von Sebimski

    Danke Michael für den Tip.


    Aircraftspruce hat was vergleichbares. Allerdings nichts günstiges.


    Ich denke auch mittlerweile das ich mit S355 alias ST52 weitermachen werde. Auch schon aleine wegen der besseren Verfügbarkeit. Das bekommt man im gut sortierten Stahlhandel. Ich werde mich aber noch bei ein paar Flugzeugbauern nach 25CrMo4 / 1.7218 erkundigen und berichte, wenn ich eine Quelle gefunden habe.


    @s.sentinal things: bearbeiten läßt sich beides mit Säge, Feile, Schleifer und Fräser. Sowie Plasma und Laser. (soweit vorhanden<img alt="Tongue Out" src="http://rahmenbauforum.de/wp-content/plugins/ultimate-tinymce/addons/emotions/img/smiley-tongue-out.gif" border="0" />)


    Allerdings solltest du bei Stärken von 5mm Zeit mitbringen. Das geht einfach nicht so schnell wie bei den Rohren.

    Hallo Michael


    Der Rahmen sieht schon sau geil aus.


    Das mit Pulvern ist so ne Sache. Gut, bei dir isses CroMo da kann man evtl klahr drüber pulvern. Nee aber im Ernst. Mir gefällt der Kontrast zwischen der Rohren und den Fillets. Bei VA oder Sonst glänzigen Rahmen finde ich es immer vool schade, wenn am Schluß alles unter deckendem Lack verschwindet.


    Der Rahmen scheint recht groß. So hat man optisch nicht das Gefühl im Rad zu sitzen. Auch der Bogen im SR ist schön.


    Schönen Spätsommerurlaub wünsch ich dir.


    so, mit den Tag über schredden und die Toskana genießen. Abends mit Pasta, Pizza und Bardolino. Miammm <img alt="Tongue Out" src="http://rahmenbauforum.de/wp-content/plugins/ultimate-tinymce/addons/emotions/img/smiley-tongue-out.gif" border="0" />

    Hallo Sebastian


    leider weiß ich nix über CAD freeware Program.


    Giebt´s aber bestimmt. Ich verwende beruflich ein ganz normales CAD Program, das ein schweine Geld gekostet hat.


    Ich kann mir aber auch vorstellen, daß du das auch 1:1 auf Papier oder noch besser auf weißes Aufkleber Druckerpapier aufzeichnen kannst. Danach schneidest du das aus und klebst es auf.


    Mittelpunkte von Bohrungen kannst du durchkörnen.


    Ansprühen mit schwarzer Farbe und den Aufkleber wider abziehen. Danach hast du einen negatiev Abdruck der Außenkontur. Wenn du die gekörnten Punkte mit dem jeweils passenden Bohrer durchbohrst hast du schon die Radien..


    Innere Durchbrüche mit einem dünnen Bohrer mit etwas Abstand bohren, bohren, bohren. mit einem Meißel ausstemmen und


    danach feilen bis das schwarze gerade nicht mehr zu sehen ist.


    Außenkontur mit der Säge nicht mit der Flex zurecht schneiden, sonst verbrennt dir evtl der Lack.


    Danach wider feilen bis das schwarze gerade nicht mehr zu sehen ist.


    Ich hoffe du verstehst wie ichs gemeint habe.


    Dauert n bissl, ist aber mit etwas Übung zimlich Maßhaltig.


    Hau rein.

    Hallo Sebastian


    ich mußte grad grinsen


    ich inspiriere andere<img alt="Cool" src="http://rahmenbauforum.de/wp-content/plugins/ultimate-tinymce/addons/emotions/img/smiley-cool.gif" border="0" />


    Ich bin auch über den Bendixen auf die Idee der Form gekommen.


    Allerdings werde ich die Kette oder Riemen über ein Excenter Tretlager Spannen.


    Ich werde das ausprobieren und berichten.


    Was den Laser angeht, ist das von der Herstellung kein Thema


    Du solltest über ein Programm verfügen das DXF Dateien ausgeben kann. Der Laserfuzi kann das dann meißtens direkt einlesen. Oft ist eher das Problem das manche keine Lust haben mit einem Blechstreifen den man selber bringt und grad mal ca. A5 Format hat, zu arbeiten.


    Einfach mal beim Schlosser mit Laser (umme Ecke) fragen


    Wo bekommst du das Blech her?


    &nbsp;


    Grüße Sebastian

    Hallo Leute


    wer hat Bleche 5mm in 25CrMo4 oder vergleichbarem.


    ich möchte Ausfaller für einen Zona Rohrsatz bauen.


    Problem ist das ich natürlich nicht gleich eine kleinformat Tafel brauche.


    Außerdem habe ich bisher nur Rohre gefunden.


    Wer kann weiter helfen.


    Was würdet ihr als mögliche Alternative verwenden.


    Grüße Sebastian

    Na ja
    eventuell hast du bei falscher Brennereinstellung schonmal ein "knallen" gehört.
    Stell dir vor das pasiert bei Sauerstoff / Wasserstoff.
    Aus´m Chemieuntericht kennst du bestimmt noch die Knallgasreaktion. "plöpp"
    Beim Löten hast du höhere Gaskonzentrationen als in einem Reagenzglas.
    Sollte also was schief gehen reicht eine normale Haftpflicht vermutlich nicht.
    Was dir aber im schlimmsten Fall egal sein kann (RiP)


    Außerdem haben wir viel mit dem Mischungsverhältnis rumexperimentiert und festgestellt das es sich zwar einstellen läßt aber bei bestimmten Verhältnissen einfach eine unglaubliche Energie entwickelt
    (Hintergrund, wir haben versucht einen Wasserstoffmotor zu bauen)


    Ich würde abraten.


    pS: ich denke auch, das beim Einsatz von Propan oder anderen Gasen und Sauerstoff, die Themparaturen eh so hoch sind das 99,nochwas% des Wassers verdampft.


    Mit Wasserstoff wird in der Schmuckbranche manchmal gearbeitet weil es eben Rückstandsloß ist. Es bleibt eben nur Wasser und nicht etwa Kohlenstoff in irgendeiner Verbindung der dann als Verunreinigung im Schmuck bleibt.