• Wenn was nicht läuft, kann mans hier niederschreiben.


    Ich fang mal an :


    Unter einem 32bit Win 7 System lassen sich die bunten Parameter nicht wie hier

    Zitat

    You can edit parameters by doubleclicking the measured value
    on the coloured dimensions.


    gesagt anklicken und editieren.


    Gibt es sowas wie ne lock-Funktion die ich übersehen haben könnte ?


    Beste Grüße und schonmal danke für die hilfe


    Julian

  • Hallo,


    Ich habe im Moment leider kein Windows 7, 32 bit zur Vefügung um dein Problem zu testen.
    grundsätzlich gibt es keine Sperrfunktion auf den Bemaßungen ...


    um das Problem vielleicht einzugrenzen folgende Fragen:

    • welche Version von rattleCAD?
    • startest Du rattleCAD.exe?
    • startest Du wish rattleCAD.tcl?
    • verändert sich der Mauszeiger wenn er über eine farbige Bemaßung geführt wird?
      ... Pfeil wird zu Hand
    • in welchem Tab "Base Geometry", "Frame Tubing", "Dimenson Summary" befindest Du dich?
      ... Maße können nur in "Base Geometry", "Frame Tubing" editiert werden.


    Vielleicht hat sich mit den Fragen, dein Problem auch schon gelöst?


    ansonsten kann ich mit den beantworteten Fragen vielleicht das Problem eingrenzen und eine Lösung finden.


    liebe Grüße
    Manfred

  • Hallo Julian,


    <Base Geometry>
    die primären Parameter für eine Fahrradgeometrie sind
    die Position des Tretlagers und abhängig dazu
    die Position des Lenkers und des Sattels. (orange)


    Um diese 3 Punkte herum baust Du dann dein Fahrrad. (rot)


    die grauen Maße ergeben sich aus den obigen ...




    <Frame Tubing>
    hier entsteht dann dein Rahmen im Detail


    ...


    Lg. Manfred

  • Das die Maße ausschlaggebend sind ist mir klar, nur bin ich beim gemufften Rahmen ja an manche Maße gebunden. Den Rahmen geometrisch rekonstruieren kann ich ja auch, wenn ich folgende Maße habe:


    Sitzrohr effektiv
    Oberrohr Effektiv
    Steuerrohrlänge
    Lenk- und Sitzwinkel
    Innenlagerabsenkung
    Kettenstrebenlänge


    Wenn ich nur mit einem Rahmen arbeite, den ich nachbaue, kann ich ja gar nicht die anderen Werte bekommen...


    Beste Grüße


    Julian

  • Hallo Julian,


    wenn Du einen Rahmen nachbauen willst, dann schaut die Sache natürlich anders aus.
    - da gebe ich Dir recht.


    rattleCAD hat die Ausrichtung einen neuen Rahmen basierend auf die ergonomischen
    Eckdaten eines Fahrers hin auszurichten.
    ... für den Rahmenbauer der für seinen Kunden einen passenden Maßrahmen bauen will ....

    Die Vorgehensweise wie Du sie bevorzugst hat eine andere Ausrichtung und
    benötigt einen anderen Algorithmus:


    Zitat


    Sitzrohr effektiv
    Oberrohr Effektiv


    ... verstehe ich dich richtig:

    • ... dass die effektive Oberrohr-Länge waagrecht gemessen wird
      und eine virtuelle Größe ist, sofern das Oberrohr nicht waagrecht ist?
    • ... und dass die effektive Sitzrohr-Länge sich von der Tretlagermitte bis zum
      Schnittpunkt mit dem virtuellen waagrechten Sitzrohr erstreckt?


    Ob es eine richtige und die vernünftigste Variante gibt einen Rahmen eindeutig und
    effizient zu bemaßen wäre ein Thema für einen eigenen Thread:
    ... da gibt es mehrere Ansätze:

    • Sattelrohrlänge, Sattelrohrwinkel, Oberrohrlänge
    • Sattelrohrwinkel, Position des oberen Steuerlagers in Bezug zum Tretlager
    • Sattelrohrwinkel, Position des oberen Lenkers in Bezug zum Tretlager (rattleCAD)
    • ... vielleicht fehlt mir auch noch einer ...


    ... mir ist aber bewusst, dass das aber auch ein Religionsstreitigkeit auslösen kann
    oder ein Streit um des Kaisers Bart wird ...


    Freu' mich auf Rückmeldungen


    Lg. Manfred


  • Hi Manfred!
    Vielen Dank für die Rückmeldung, schön konstruktiv das ganze.


    Mit den effektiven Werten verstehst du mich richtig.


    Ich verstehe auch, dass die Werte die rattlecad will die Ergonomie vollends beschreiben.


    Welchen Weg man zur Geometrie wählt, spielt ja eigentlich keine Rolle, schön wäre es, wenn man alle Wege gehen könnte.


    Schau die mal an wie bikecad das macht, das finde ich ganz gut gelöst, evtl ein wenig zuuu einfach...


    Wie kann ich denn einen Umweg gehen um einen Rahmen wo ich meine Werte habe"rückwärts" zu konstruieren?


    Wie kann ich Muffenwinkel festlegen?


    MiWi, wie hast du deinenRahmenkonstruiert?



    Manfred, dein Programm ist supertoll, und ich hoffe ich schaffe es damit zu arbeiten.


    Danke für den Support


    Julian

  • Hallo Julian.

    Zitat

    MiWi, wie hast du deinenRahmenkonstruiert?


    Ich habe mich hier bisher nicht eingeklinkt, weil ich nicht konkret fassen kann, was das Problem ist. Sorry.


    Ich bin mit RattleCAD auf Anhieb perfekt zurecht gekommen.
    Ich kann jeden beliebigen Rahmen nahkonstruieren (habe das mit ein paar Track / Messenger- Rahmen gemacht) und auch meinen eigenen in allen Punkten so gestalten, wie ich das wollte.


    Ich habe für keinerlei Hürden oder Beschränkungen im Programm gefunden.
    Es sind alle Winkel, Rohrlängen etc. frei definierbar.


    Wa genau geht denn bei dir nicht ? Oder wo hakt es ?



    Gruß, Michael

  • Hallo Julian.
    Mit einem allgemein gültigem Rezept oder einem Manual kann ich dir nicht dienen.
    Die Abläufe sind halt immer unterschiedlich, ich habe bisher auch keinen Rahmendatenblatt im Netz gefunden, wo restlos alle die Geometrie bestimmenden Parameter angegeben waren. Was fehlt, ergibt sich halt oder wird sinnvoll ergänzt / angenommen. I.d.R. sind zumindest ST, TT, CS und Sitzwinkel + Steuerkopfwinkel, manchmal Länge HT und selten BBS-drop angegeben. Vieles kann man an einem vorhanden Rahmen ausmessen, für BBS-drop usw. muss man natürlich Gabel, Steuersatz und LRS kennen.


    Ich arbeite mich zunächst immer durch alle Eingabeparameter der “base geometry” und des “frame tubing „.
    Da sich ja einige Parameter notgedrungen beeinflussen, folgen danach weitere Durchgänge mit ein paar kleineren Iterationen und Feinanpassungen.
    Prinzipiell lassen sich ja alle Rohrlängen und alle Knotenwinkel in RattleCAD beeinflussen. Entweder unmittelbar durch anwählen, oder eben mittelbar durch notwändige Zusammenhänge in der Geometrie (also als Beispiel BBS-drop beeinflusst Winkel von ST zu CS und DT etc.)


    Gruß, Michael

  • Hallo Michael, Hallo Julian


    ... danke für die angeregte Diskussion.


    ich habe mittlerweile rattleCAD 3.2.50 online gestellt.


    Julian, ich habe die Möglichkeit dein Vorderbereich des Rahmens zu editieren
    auf die Diskussion hin verändert. Dar Tab "Base Geometry" beinhaltet jetzt ein
    editierbares Maß für das virtuelle horizontale Oberrohr. Dieses ist strichpunktiert
    eingezeichnet. Das Sattelrohrmaß ist an das virtuelle Oberrohrmaß angepasst.


    Ich freue mich auf eine Rückmeldung.


    Lg. Manfred

  • Ich bin begeistert, bisher habe ich keine weitere Einschränkung gefunden.


    Schön wäre es noch, wenn man Maße die man grade nicht braucht ausblenden könnte, so zu Beispiel die Flaschenhalterbohrungen.


    Oder kann man das in Components und ich habs nur noch nicht entdeckt ?

  • Zitat

    Schön wäre es noch, wenn man Maße die man grade nicht braucht ausblenden könnte, so zu Beispiel die Flaschenhalterbohrungen.


    Nur die Maße oder die ganze Halterung ?
    Die Halterung selbst kann man ausblenden. Doppelklick und dann halt "none" anwählen. (Gilt auch für Schaltung, Bremsen etc.)



    Gruß, Michael

  • Hallo in die Runde.


    ... und wenn eine solche Komponente (zB.: Flaschenhalter)einmal ausgeblendet i
    st stellt sich vielleicht die Frage, wie man eine solche Komponente wieder einblendet ...
    .. inkl. zugehöriger Bemaßung ...


    Anleitung:
    -------------------------------------

    • In der ICON-Leiste gibt es einen Button ".cfg".


    • Beim Klicken auf diesen Button erscheint ein Konfigurationsmenü mit allen
      einstellbaren Parametern.


    • In diesem Konfig-Menü auf den Reiter "Components" und dort wieder einstellen,
      was bisher ausgeblendet war.


    ... viel Spaß!


    Lg. Manfred

  • Hallo Julian,


    ich denke ich kann deine Sicht auf die Konfiguration eines Fahrradrahmens verstehen und ich denke Du kannst Dir auch vorstellen, welche Komplexität sich aus dem Bedürfnis von vorgegebenen Muffenwinkeln ergibt.


    Mit den einstellbaren Muffenwinkeln möchtest Du natürlich den Lösungsraum für deinen künfitgen Rahmen einschränken. Du hast aber sicher auch bedacht, dass die Muffen einen gewissen Spielraum bieten und die angegebenen Winkel ein Nennwert sind.


    Vielleicht fällt mir dazu ja einmal etwas ein. ;)
    .. mal sehen


    Lg. Manfred