Nun soll es endlich losgehen

  • Liebe Gemeinde,

    endlich habe ich mich hier angemeldet. Ich bin seit über 10 Jahren ein begeisterter radlschrauber. Meistens alte Rennräder, aber wenn mal was anderes ansteht, nehm ich das auch immer gern. Löterfahrung hab ich noch nicht...wenn man mal von 1-2 Gepäckträgern absieht. Aber der Gedanke/Wunsch mal selbst ein Rad zu löten, ist schon lange da. Letztes Jahr hab ich mich dann erst mal an ein Bambusrad gemacht, das auch wirklich ziemlich passabel geworden ist. Aber irgendwie ist Stahl dann doch eher mein Material.

    Das bambusrad ist eigentlich aus der Idee geboren, ein lastenrad zu bauen. Da uns das aber erst mal eine Nummer zu groß war, haben wir und mit einem normalen Rahmen begnügt. Der lastenradgedanke schwindet aber nicht und deswegen soll es jetzt endlich losgehen.

    Plan ist, erst mal ein altes Stahl ATB als Omnium Verschnitt umzubauen.

    Rahmenlehre hab ich schon und auch die meisten materialen sind herausgesucht.

    Meine erste Frage dreht sich, wie anscheinend bei vielen, um den Brenner. Da ich nich nicht weiß, ob ich dabei bleibe, hin und wieder mal einen Rahmen zu bauen oder nicht, dachte ich zuerst an das Rothenberger Roxy Kit (um die 100 Euro). Aber da reicht das Gas dann evtl für einen Rahmen und die Nachfüllungen sind teuer.

    Es käme auch ein Propan/Sauerstoff Setup in Frage. Hier in Nürnberg gibt es gerade über Kleinanzeigen ein schlauchpaket mit Brenner und druckminderer für 70 Euro. Allerdings ist der gasdruckminderer für acetylen.

    Kann ich den auch für propan hernehmen?

    Und die gasflaschen (evtl 10L?) auf um die 300 Euro, wenn ich das richtig recherchiert habe. Somit wäre das Setup dann bei 400 Euro...das wäre noch ok.


    was wäre denn euer bevorzugtes Setup, wenn ihr den Rahmenbau nicht professionell, aber schon hin und wieder, betreiben würdet?


    vielen lieben Dank schonmal und viele Grüße aus Nürnberg

    Basti