Randonneur

  • Hallo allerseits,
    nun endlich kann ich mal was fahrbares vorweisen. Zwar noch lange nicht fertig, aber gestern wurde die erste Testfahrt unternommen und das Rad fährt so, wie ich es mir vorgestellt habe. Fotos und weitere Infos findet Ihr hier:
    http://www.flickr.com/photos/8…7/sets/72157626201116564/
    Die Mafac Racer auf Anlötsockeln finde ich persönlich genial. Simpel, Retro, wirksam und billig zugleich. Werde ich auch in zukünftigen Projekten, so sie denn kommen, verbauen. Die ursprünglich vorgesehenen und teuer erstandenen Paul Racer werde ich für ein anderes, ich weiß noch nicht was für ein Projekt verwenden. Dachte daran, vorne die Surly LHT Gabel für die Paul Racer umzubauen, aber Mix is au nix.
    Den Rahmen habe ich im Februar 2011 bei/mit Christian Pyttel gebaut. Danach war noch viel Arbeit für zu Hause übrig geblieben, Verputzen, zusätzliche Anlötteile, hintere Bremssockel austauschen usw.
    Leider lassen mir Familie und Beruf nur wenig Zeit, weshalb das alles etwas länger dauert. Es wird auch noch dauern, bis Lack auf den Rahmen kommt und Gepäckträger vorne und hinten gebaut sind.
    Danach oder gleichzeitig steht der Bau meiner Rahmenlehre an und auch die Werkstatt muß wesentlich besser organisiert werden. Habe mindestens 15% der Zeit zum Suchen verbraten.


    Gruß,


    Theo

  • Danke, bei den Fillets stören mich noch so einige kleine Poren. Da weiß ich nicht, ob die nach dem Pulverbeschichten als Oberflächenfehler sichtbar bleiben. Vielleicht schließe ich die Poren mit Silberlot.
    Der Rahmen wurde ja mit/bei/unterstützt von Christian Pyttel gelötet, ich weiß nicht, was er für Messinglot hatte. Zu Hause habe ich Fontargen AF102 (wenn ich mich recht erinnere) verwendet, z. B. für die Bremssockel. Diese habe ich selbst konstruiert, dann aber drehen lassen, Material C45 (gibt's auch in kleinen Mengen hier: http://www.wilmsmetall.de/ ). Die nächsten werde ich aber selbst versuchen, weil jetzt eine Drehbank zur Verfügung steht.
    Ich habe auch noch Neusilberlot von Fontargen da, mit dem ich an kurzen Rohrstücken Fillets versuchen will. Wenn ich denn mal die Zeit finde, werde ich vom Ergebnis berichten.


    Gruß,
    Theo