mein erstes Projekt: ein Tretroller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      mein erstes Projekt: ein Tretroller

      So, mein erstes Projekt ist fertig. Es ist ein Tretroller geworden. Sozusagen ein Übungsprojekt auf dem Weg zu meinem Traum-Fahrrad.
      Ich weiss, nicht zu vergleichen mit dem hohen Niveau einiger Rahmenbauer hier. Aber ich bin Anfänger im Metallbau und habe außer einem
      WIG Schweissgerät, einem Akkuschrauber, einem Winkelschleifer und Papas Garage auch nur begrenzte Mittel und Erfahrung. Und gerade deshalb ist es manchmal spannend,
      Wege zu finden, etwas auf eine einfachere oder andere Art herstellen zu können. Wie zum Beispiel die Schutzbleche, die aus verzinktem Stahlblech gedengelt wurden.




      mehr: sebulli.com/roller/index.php?lang=de
      >wie dengelt man denn solche Schutzbleche so schön glatt?
      Sind sie gar nicht. Sieht aus dem Foto glatter aus. Aber ich wollte den Dengel-Look bewusst etwas erhalten.
      Mit nem Kugelhammer auf nem Sandsack habe ich das Blech gestreckt und dann auf einer 100mm Holzkugen den axialen Radius und über so einer Hantelscheibe ebay.de/itm/Hantelscheibe-Hant…?var=&hash=item92d0c6120e den radialen Radius.
      Und alles immer wieder wiederholt.

      >Was hat der Spaß denn gekostet?
      Oh. Die Teile sind von Laserteile4you, 2x etwa 50€, hab aber nochmals dickere Platten zwischen drin. Kugellager 10€, Schrauben und die Spindel, dann sinds vielleicht 250€
      Die Rollen wurden bei ner lokalen Schlosserei machen lassen. Etwas Vitamin B für 50€. Sind halt nicht gehärtet.
      Die Rohre sind 30x1.5mm 25crmo4. War schon anstrengend. Ich hab für beide Achsen aber noch ein 1m Rohr als Hebel, den ich mal da mal da reinstecke.
      Das mittlere Rohr beim Roller ging sehr schön. Hinten wo es wieder hoch geht, war es aber aufgrund des sehr engen Radius schon fast mehr geknickt als gebogen. Hatte leichte "Wellen". Die hab ich einfach mit Lot halbwegs "ausgespachtelt".

      Für mein Rad möchte ich die Kettenstrebe/n aus einem Stück machen. Als U. 22x1.5mm 25crmo4. Ich werde eine Rolle nehmen, um es darum rum zu biegen. Mit 50/60mm Radius Also nur von Hand. Ich befürchte aber das reicht meine Kraft nicht. Auch mit längeren Hebeln. Ich hab da noch keine Erfahrung. Vielleicht muss ich's auch warm biegen, mit Quarzsand und so.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „dan-ger“ ()