Rahmen nur klar-lackieren/Rostschutz?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Rahmen nur klar-lackieren/Rostschutz?

      Hallo,
      mir gefällt eigentlich der natürliche Look von Stahl. Besonders wenn die Rohre noch mit schönen bronzefarbenen Fillet-Brazing Naḧten gefügt wurden.
      Kann man diesen Look erhalten und trotzdem einen vernünftigen Rostschutz aufbringen?
      Zum Beispiel nur ein ein Klarlack durch Pulverbeschichtung. Geht das? Sandstrahlen ist dann wahrscheinlich trotzdem notwendig, oder?
      Also Patrick hat bestimmt nichts dagegen wenn ich hier direkt antworte... Den Thread im VS grabe ich ehrlich gesagt nicht aus - ist mir zu mühsam. War zugegebenermassen schon vor längerer Zeit... Fazit war: nicht machen - ist scheisse... :Aber nur mal so aus der Praxis: es gibt da einen amerikanischen Rahmenbauer und genialen Selbstvermarkter (der Nachname ist eine Farbe ;) ) der bietet seine Produkte jährlich wechselnd in der Surprise-Me-Lackierung an. Vor etlichen Jahren war die Surprise-Me-Farbe eben - keine Farbe sondern nur Klarlack. Hat sich ein Bekannter gekauft - und nach 14 Tagen fing das Teil schon an zu rosten. Ich kenne die Bilder vom betreffenden Rad. Nichts was Du sehen willst wenn Du gerade erst einige Tausend Euro in Dein Traumrad investiert hast...

      Ist auch völlig klar: es fehlt eine (auch rostschützende aber vor allem für Haftung sorgende) Grundierung wie sie unter jeder Lackierung oder Pulverbeschichtung Pflicht ist. Ich weiss ehrlich gesagt nicht was das immer soll mit dem "nackerten" Zeug soll. Entweder nackig - dann Edelstahl oder besser Titan. Auf Stahl gehört Farbe - und das nicht nur aus ästhetischen Gründen.
      Danke schön für die Antwort.
      >nicht machen - ist scheisse. .... Nichts was Du sehen willst wenn Du gerade erst einige Tausend Euro in Dein Traumrad investiert hast...
      Schade.

      >Ich weiss ehrlich gesagt nicht was das immer soll mit dem "nackerten" Zeug soll. Entweder nackig - dann Edelstahl oder besser Titan. Auf Stahl gehört Farbe - und das nicht nur aus ästhetischen Gründen.
      Ich hab so ne Idee im Kopf von ner Art Wikinger Look. Stahl, Messing, Holz, Leder. Edelstahl oder Titan passen da nicht, weil es zu glatt aussieht. Dann lieber etwas Patina. Aber nach "nicht machen - ist scheisse" soll es dann natürlich auch nicht ausschauen. Dann muss ich mal nach Alternativen überlegen.
      Das ist nen öffentliches Forum warum sollte ich was dagegen haben, dass hier geantwortet wird....

      Die Beschichtungen sind nie ganz gasdicht, daher wird ein Rahmen unter Lack/ Pulver auch anfangen zu gammeln.. nur langsamer und man sieht es nicht.
      Deswegen werden Rahmen auch oft Phosphatiert, das schützt zusätzlich vor Rost und verbessert die Haftung der Beschichtung. Sieht dann nur nicht mehr so schön blank aus.
      >Das ist nen öffentliches Forum warum sollte ich was dagegen haben, dass hier geantwortet wird....
      ich hatte c-cycles per PM gefragt, ob er den Link zum entsprechenden Thread im Velocipede Salon noch kennt, weil ich nicht sicher war, ob man das hier gerne sieht, wenn man auf Threads in andere Foren verweist.

      >Deswegen werden Rahmen auch oft Phosphatiert
      ja. Das wäre noch ne Möglichkeit. Wobei ich nicht sicher bin, welchen Farbton das mal hat. Ich hab sowohl einen leicht rötlichen Look, als auch mattgrau-silber schon gesehen.
      Wie wäre es mit verkupfern? Hat Legor / Mattia Paganotti letztes Jahr mit einem Rad gemacht das einem Transcontinental-Fahrer gehört. Mattia hatte keine Ahnung wie das mal aussehen würde. Wird wohl dunkel oder setzt Grünspan an. Kenne aber nicht den aktuellen Zustand des Rahmens. Oder mache es wie ein Freund von mir: nimm robustes Material (straight gauge) und lass es blank. Evtl. mit Leinöl "imprägnieren". Steht so seit ein paar Jahren rund ums Jahr im Freien und fährt immer noch - und rostet langsam vor sich hin.