Kann man eine Federgabel selber bauen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kann man eine Federgabel selber bauen?

      Hallo liebe Rahmenbauer,

      ich hab mal ne Frage: Ich baue in meiner Werkstatt Mountainbikes. Und zwar will ich komplett alles bauen. Rahmen ist schon gebaut, doch jetzt will ich eine Federgabel bauen. Erst hab ich ein Modell aus Holz gebaut und Gummi-Elastomere zum Federn und Dämpfen genommen. Allerdings federn die nicht besonders gut. Deshalb beschäftige ich mich gerade mit Luftfedern.


      Jetzt meine Frage: Wie werden Federgabeln gebaut? Werden die aus flüssigem Aluminium in Formen gegossen? Hab mal Aluminium erhitzt, bis es flüssig wurde und in eine Form gegossen. Ging ganz gut. Aber wie ich eine Form für Standrohre und Tauchrohre bauen soll, da hab ich keine Ahnung.


      Ist es überhaupt möglich, eine Federgabel, noch dazu eine mit Luftfederung daheim in der Werkstatt zu bauen. Die Abdichtung ist sehr kompliziert, das weiss ich, dennoch werd ich es versuchen.

      Kann mir da jemand Tipps geben?


      Liebe Grüsse

      Mounty
      Hey Mounty,

      Ich wechsel gerade bei einer Rock Shox Lyrik RC2DH die Führungsbuchsen da die Gabel Spiel hatte. Das heißt ich habe gerade eine komplett zerlegte Gabel im Keller.

      Das Tauchrohr(unten) ist normalerweise ein Alugussteil, welches anschließend von innen ausgedreht wird und 4 Gleitlagerbuchsen drin sitzen. In der linken Gabelseite (bei Rockshox) ist dann das Federelement verbaut entweder eine normale Stahlfeder oder eben eine Luftfeder. In der Rechten Seite ist dann die Dämpfungseinheit verbaut in welcher die Energie vernichtet wird. Da drin sind ein Haufen Ventile durch die dann das Dämpfungsöl strömt.

      Ich würde sagen ja es ist möglich eine Federgabel zu bauen. Und ich glaube die Luftkammer abzudichten ist auch nicht so schwer. Ich glaube das Problem liegt ehr bei der Fertigung der Teile und die hohe Genauigkeit die dort gefordert ist.

      Viele Grüße,
      Lukas
      So eine Parallelogramm-Gabel wie z.B. die von Patria könnte ich mir eher im Selbstbau vorstellen:

      Eine Gabel ist ja doch extrem sicherheitsrelevant.

      Also ein selbstgemachtes Gußteil, das nicht geprüft wurde möchte ich nicht am Rad haben. (Lunker etc pp)
      Ist das bei den aktuellen Gabeln nicht mittlerweile auch noch aus Magnesium?!

      Zuerst würde ich aber mal mit ner Starrgabel anfangen...
      (und selbst da sollte man möglichst schon mal nen Rahmen etc. gelötet haben)