Projekt MTB Fahrradrahmen, was kann man an einem Rahmen berechnen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Projekt MTB Fahrradrahmen, was kann man an einem Rahmen berechnen ?

      Hallo Leute,

      ich stelle mich kurz vor, ich bin der Fabian aus Magdeburg und habe mir für ein Projekt ausgesucht, einen Fahrradrahmen zu bauen. Die Rohre des Hauptrahmens habe ich soweit fertig abgelängt und die Lehre scheint gar nicht so schlecht zu sein, die ich mir gebastelt habe. Ich werde mich wohl nächste Woche an das schweißen machen, und hoffe das ich es hinbekomme (wenn jemand in der Nähe von Magdeburg wohnt und mir unter die Arme greifen kann, würde ich mich riesig freuen). Ich habe CroMo Rohrsätze und schweiße WIG gepulst.


      Mein Hauptproblem liegt mometan neben vielen kleinen Fragezeichen hauptsächlich auf der Berechnung des Rahmens. Im Internet via Google bekomme ich leider nur irgendwelche Berechnung zur Rahmenhöhe. Was kann man an einem Rahmen berechnen (Torsionskräfte durch die Tretbewegung, Biegemomente durch Bremsen, Belastbarkeit, o.ä.) ?

      Vielen Dank schonmal für eure Hilfe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Triturbo“ ()

      Hallo miteinander,

      anstandshalber möchte ich mich auch vorstellen. In der Nähe von Graz lebhaft, beschäftige ich mich, Christoph, mit allerlei Möglichkeiten der Fortbewegung. Dieses Forum hier verfolge ich schon seit geraumer Zeit und bin hin und weg von euren Arbeiten, euren Fähigkeiten und eurem Fachverstand.

      Momentan fertige ich mir noch diverse Hilfsmittel an, um dann einmal ein paar Versuche zu unternehmen, Bikes aus Holz zu basteln.

      Hallo Fabian,

      unter http://www.lehrerfreund.de/ habe ich eine recht triviale Vorlage zur Berechnung, respektive Kräfteermittlung gefunden.

      Du hast eh schon aufgezählt, was so alles für Kräfte auf den Rahmen wirken. Zur Berechnung ist es wichtig, dass du vorallem die Widerstandsquerschnitte deiner Rohre kennst und weißt, wie du zu Flächenträgheitsmoment und Elastizitätsmodul kommst.

      Es ist sicher einfacher, wenn du von schon vorhandenen Bikes abkupferst. Damit bist du auf der sicheren Seite. Da du Rohrsätze verwendest, sind eigentlich nur deinen Schweißnähten Grenzen gesetzt.

      Dir viel Spaß und Erfolg beim Rahmenbau und euch allen viele Grüße

      Christoph
      Seas Manfred,

      relalitv sehr nahe, direkt an der Stadtgrenze Richtung Südosten.

      Erst letzten Sonntag sind wir Richtung Soboth Pilze sammeln gegangen.

      Da mir das Mitlesen hier solchen Gusto gemacht hat, habe ich mich in einer ehemaligen Tischlerwerkstatt eingenistet. Hier bin ich auf den Gedanken gekommen (und bin damit scheinbar nicht alleine) Holz als Hauptbaumaterial für meine Exzesse verwenden zu wollen. Wenn ich mich eingerichtet habe und alle Geräte und Maschinen besorgt sind, will ich mich erstmal an einen Boardtracker heranwagen. In diesem Stile halt, natürlich als Fahrrad, aber mit Antrieb als Pedelec (ich bin sehr faul). Dann soll ein Damenfahrrad gebastelt werden. Ebenfalls mit elektrischem Flautenschieber. Wenn das erledigt ist, kann ich mich an meinen Kymco machen diesen zu elektrifizieren und im Stile dieser grazilen Schönheit zu gestalten und zwar in dieser Farbgestaltung. Zwei Rasenmäher harren noch ihrer Wandlung. Vier Tretroller haben es auch noch vor sich individualisiert und motorisiert zu werden. Wenn ich dann noch Energie habe und Geld (das kostet ja alles), kann ich mich dann am Lebensabend an einem Boot versuchen.

      Also es steht einiges an. Dazwischen müssen natürlich noch Landschaftspflege und Wohnungsputz erledigt werden, sonst verwahrlost mein Umfeld. Pilze sammeln und Bärlauch pracken sind auch Beschäftigungen, denen ich mich gerne und lange widme. Dann wird auch mal auf der Rax herumgeirrt ebenso am Dachstein. Auf Istrien wird geurlaubt. Wenn noch Zeit ist, helfe ich meiner Mutter in ihrem Garten.

      So, das ist erst mal grob umrissen, was ich mir antuen werde.

      Beste Grüße

      Christoph