gährung statt biegung und schaft von innen verstärken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      gährung statt biegung und schaft von innen verstärken

      hallo!

      Ich habe vor mir eine segment gabel aus Stahl zu bauen deren gabelrohre(25x2) auf gährung verschweißt werden, als Beispiel Bild1. Ist allerdings eine Titangabel. Gibts da irgendwelche einwände?

      ausserdem hatte ich vor den konussitz an den Schaft zu schweißen wie Bild2 und den Schaft von innen mit eingesetztem und stirnseitig angeschweißtem rohr zu verstärken. was könnte passieren wenn ich ein zu dünnes, dickes, langes kurzes oder gar kein Rohr einsetze? lieber ein konifiziertes Schaftrohr nehmen? ich hab bis jetzt kein Shop gefunden wo es gedrehte Schäfte gleich mit Konussitz zu kaufen gibt...eine drehbank ist auch nicht vorhanden.

      Gruß aus Berlin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „robert“ ()

      Hallo,

      zu den auf Gehrung verschweißten Gabelscheiden kann ich Dir nichts sagen.

      Für den Gabelschaft würde ich einen endverstärkten Gabelschaft verwenden und einen Gabelkonussitz (den es einzeln gibt) mit Silber verlöten. Entsprechende Gabelkonusringe hat Patrik bestimmt vorrätig. Eine Schweißnaht ringsrum um die am höchsten belastete Stelle des Gabelschaftes würde ich nicht ohne Zwang machen. Mit Silber löten ist dort wesentlich schonender.

      Viele Grüße
      Ulrich
      Also als Schaft würde ich was Inneverstärktes (2,1/1,6 oder mehr falls du welche findest) nehmen und den Lagersitz auflöten oder einfach anpunkten, der muss nicht do viel tragen, sofern er auf den beinen aufliegt.

      Zum Auf Gehrung schweißen. Kann man machen, wenn man weis wie. Du brauchst den passenden Zusatzwerkstoff oder du musst Wärmebehandeln weil es sonst zu hart ist. Also Nullspalt und ohne Zusatzwerkstoff wie bei WIG oft so beliebt ist nicht der beste Weg hier


      Gruß Patrick