Edelstahl Rohre Hartlöten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Edelstahl Rohre Hartlöten

      Hi, ich habe mir bei Totembikes FONTARGEN A 102 silberlot geholt und Flussmittel und bin gerade dabei einem Crmo-29er das Heck zu kürzen.

      In Zukunft würde ich gerne was eigenes mit Edelstahl bauen. Ist es wirklich so viel schwirig Edelstahl zu löten, weil die Oberfläche oxidiert, oder kann man dem mit ordentlich Flussmittel gegenwirken und dann genauso drauf halten wie bei Crmo?

      Kann ich das FONTARGEN A 102 für Edelstahl verwenden?

      Gruß Jens
      A 102 ist Neusilber. Als eine Kupfer-Nickel-Zink-Legierung also kein Silber auch wenn beim A 102 1% Silber bei ist um die Schmelze etwas zu verflüssigen. Offiziell Steht nur stahl im Datenblatt was meist nur niedrig legierte Stähle meint. Sonst steht da meist Rostfrei oder Hochlegiert. Ich selbst habe aber schon Rostfreie Ausfaller damit eingelötet. man muss halt mit dem Flussmittel aufpassen und es gut im Auge haben, wenn das ganze schön fließt wüsste ich nicht warum es nicht gehen sollte. Sonst greif halt zu Silber, das hat idr ne Freigabe... Wichtig ist meiner Meinung nach eher das das Flussmittel ordentlich arbeitet... und da sind die Silberflussmittel etwas aggressiver. Schließlich muss das zeug bei ner Freigabe auch auch automatisiert funktionieren... und das sehe ich bei Neusilber eher nicht gegeben, da man schon ordentlich ausfassen muss das es benetzt.

      Gruß Patrick