ich brauch Eure Hilfe bei Mtb-Rahmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ich brauch Eure Hilfe bei Mtb-Rahmen

      Hallo Gemeinde,
      ich heiße Ingo und bin auf Euer geniales Forum gestoßen. Schöne, dass es sowas gibt.

      Aber für mich sind das einfach zu viele Informationen. Deshalb die Frage ob jemand so nett wäre, die wichtigen Dinge etwas zu filtern.

      Also ich möchte mir einen Titanrahmen schweißen lassen. Ich baue schon seit 13 Jahren Räder auf, aber ein Rahmen zu bauen ist doch Neuland für mich.

      Ich habe nach langer Suche eine Firma gefunden die Titan schweißen kann und sich einen Mtb-Rahmen zutrauen würde.
      Aber dazu brauchen sie alle Maße von mir, da es auch für sie Neuland ist.

      Die Skizzen des Rahmens und der Gabel mit den Rohrdurchmesser und Rohrlängen ist fertig aber mir fehlen noch die Maße vom BSA-Tretlager, dem 1 Zoll (kein 1 1/8")-.Ahead Steuerrohr und der Scheibenbremsaufnahmen für PostMount Bremssattel mit 160er Scheibe.

      1 Zoll soll das Steuerrohr sein, da der Rahmen sehr filigran werden soll und ein größeres Steuerrohr zu plump wirken würde. Außerdem weiß ich nicht wie ich der Firma klarmachen soll wie das Gewinde im Tretlager eingeschnitten werden soll.

      Ich hab schon viel gegoogelt aber so richtig fündig bin ich nur bei Euch geworden.

      Nun meine Bitte:
      Gibt es nicht eine Skizze im Netz oder bei Euch, wo ich die fehlenden Maße ablesen kann. Bitte nicht zu kompliziert nur die wichtigen Maße.

      Ihr habt einfach zu viele Links und Skizzen und ich bin mir einfach nicht sicher, welche die richtige ist.

      Bestimmt habe ich noch was vergessen. Könnt Ihr mir helfen ?

      Ciaoi Ingo
      Hallo Freaky,

      das Steuerrohr sollte nicht 1 Zoll haben, sondern 1-1/4 Zoll (=31,75 mm), dann passt auch ein schlanker Gabelschaft mit 1 Zoll hinein (= 25,4 mm).
      Sinnvoller sollte es sein, sich eine Titantretlagerhülse zu besorgen, in der das BSA-Gewinde schon eingeschnitten ist. Ob Totembikes Titanteile hat, kann ich jetzt nicht so aus dem Stegreif sagen - wenn nicht wäre Paragon in den USA bzw otm in Italien meine Anlaufstelle für Titanteile.

      Bitte nehme mir folgenden Ratschlag nicht krumm:
      Wenn der Auftraggeber elementare Maße nicht kennt und der Auftragnehmer solch einen Auftrag noch nie durchgeführt hat, ist die Chance, dass am Ende Mist herauskommt, sehr hoch. Es gibt Rahmenbauer in Deutschland, die mit Titan arbeiten - zu denen würde ich hingehen - an Deiner Stelle.

      Viele Grüße
      Ulrich
      Hallo Ingo,

      häufige Wiederholung führt (in der Regel) zu konstanten und preiswerten Ergebnissen.

      Damit meine ich sowohl den Rahmen als auch das Tretlagergehäuse.

      Bei einem ein- und erstmaligen Schuss kann man nur darauf hoffen, dass selbiger nicht im Ofen landet sondern am Ende ein Glückstreffer herauskommt. Die Hoffnung stirbt zuletzt und jeder darf sein Glück herausfordern wie er will...

      Aber damit ich auch noch etwas konkretes beitrage:
      BSA-Gehäusebreite: 68 oder 73 mm
      Gewinde: 1,37"x24 oder in mm 34,8x1,058
      rechte Lagerschale Linksgewinde
      linke Lagerschale Rechtsgewinde

      Viele Grüße
      Ulrich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „vogel“ ()

      Ich würde Dir auch zu einem der Rahmenbauer raten, der etwas Erfahrung hat. Bei einem Rad gibt es doch etwas mehr zu beachten als man glaubt.
      Dabei helfen die Frame Fit Specs der Hersteller meist weiter. Innenlagermaße hat Ulrich ja schon gepostet. Steuersätze in 1" brauchen Idr 30mm Innenmaß. Die Maße sind inzwischen so etabliert, dass du sie ggf nicht in den Specs findest.

      Falls du Rahmenbauer mit Titanerfahrung suchst, da sind auch auch ein paar hier vertreten. raumtraum von Wheeldan und Matthias von Mawis um nur zwei zu nennen.

      Gruß Patrick
      Salut!
      Ich schließe mich natürlich meinen "Vorschreibern" an, was den Rahmenbauer betrifft... allein schon das nichtvorhandensein von Lehren, Maßen und Konstruktionskenntnissen beim Fahrradbau verschlingen unglaublich viel Zeit... das muss dann schon ein guter Kumpel sein, sollte sich das nicht negativ im Budget bemerkbar machen...

      Ich würde mir einen alten Rahmen über die Schulter legen, ein Tretlager, Steuerlager und ggf. eine Kurbel mit den gewünschten Kettenblättern in die Tasche packen und zu dem hin...
      dann ist das ja schnell erklärt, da die Technik ja überschaubar ist...
      Der kann dann die Maße einschließlich Gewindesteigungen abgreifen und es lässt sich konkret festhalten
      "und hier will ich das aber so haben, wie hier auf dem Foto...."

      Viel Glück und zeig Fotos wenns losgeht!
      Greets