Wig Schweißen eure erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wig Schweißen eure erfahrungen

      Hallo
      Ich würde gerne mal so eure Erfahrungen hier Sammeln, was das Schweißen angeht um ggf später daraus nen Beitrag für die FAQ zu kondensieren.

      Schwarzstahl

      Wandstärke [mm]Schweißstab [mm]Elektrode [mm]FarbeSpalt und Überlapp [A]Stoß [A]Kehlnaht [A]Düse [mm]Fluss [l/min]
      0,81,01,0 - 1,6rot2025306-104 - 6
      1,01,01,0 - 1,6
      rot
      2530356-10
      4 - 6
      1,21,01,6rot
      3035456-10
      4 - 6
      1,51,01,6rot
      4045556-10
      4 - 6
      21 -1,51,6rot
      5560756-10
      4 - 6

      Bei Edelstahl ca 5 A weniger bei 0,5mm dickerem Schweißstab ca 5A mehr. Anschliffwinkel zwischen 15!° und 30°
      Fußpedal stelle ich auf +- 50%
      Gepulst nur mit Pedal. 30-50 pps Pulsweite 25-50% Peak 200% Base 30-50% aber da habe ich mich noch nicht eingeschossen.
      Gas Argon
      Ich schweiße eigentlich nur für mich und zum Üben, daher brauche ich als Schweißzusatz erst mal meine alten Schwarzstahlstäbe auf bevor was neues ins Haus kommt. :whistling:
      Schöne Zusammenstellung Patrick.
      Ich bin zu faul und schreibe meine Erfahrungen mal nur unsortiert in Textform nieder.

      Ich schweiße ungepulst und mit Fußpedal.
      Genaue Ampere-Werte habe ich nicht. (wenn das Pedal am Gerät hängt, sind die angezeigten Werte am Gerät nicht gültig)
      Hab das Fußpedal i.d.R. einfach recht weit offen (irgendwas um 70A), damit erschlage ich alle Verbindungen in meinen Rahmen von 0.8er Endverstärkungen bis 1.25mm Steuerrohren. Rufe dann einfach mit dem Fuß soviel ab, wie ich brauche.
      Als ich noch mit festen Werten ohne Fußpedal geschweißt habe, habe ich i.d.R. etwa 5-10A mehr anliegen gehabt als bei deinen Werten. (keine Ahnung, wie die Messungenauigkeit der Anzeigen in den Geräten sind).

      Das waren mal alte Werte von mir bevor ich das Pedal hatte:
      19x0.8mm Kettenstrebe an Tretlager mit 48 Ampere
      35X0.9mm Unterrohr an Steuerrohr 37x1.2 mit 58 Ampere

      An Fahrradrahmen schweiße ich auch alles mit 1.6er Nadel und 1.0er Zusatzwerkstoff.
      Zusatzwerkstoff i.d.R. ER70-S6 / WSG2 , in Einzelfällen auch mittellegierte ER80S-D2 / WSG Mo.

      WP9 Brenner mit 8er Gaslinse - Fluss am Brenner zwischen 5 und 8 l/min je nach Situation - Rückseiten formiert mit Vorströmen und dann ganz geringem Fluss (ca. 1l/min).
      Hallo zusammen!

      Da seit meiner letzen Schweißerei an Fahrradröhrchen schon min. 2 Jahre vergangen sind und im Jahr 2014 ein neues Projekt ansteht,
      habe ich heute in der Mittagspause eine kleine Probeschweißung gemacht.
      Einmal Stumpfstoß und eine Kehlnaht aus zwei Gabelrohrabschnitten Wandstärke 1mm. Alles nur grob sauber geschliffen, die Gehrung schnell mit der Flex. An zwei Stellen der Kehlnaht waren deswegen ca. 0,3mm Spalt, habe deswegen erst eine kleine Wurzel gelegt.

      Als Zusatzwerkstoff hatte ich einen 1,2mm Mn3Ni1CrMo, läuft ziemlich zäh.
      Beide Nähte mit Puls geschweißt ohne Formiergas.

      Stumpfstoß:
      Schweißlagen:1
      Nadel 2,4mm Gold (definitiv ein Fehler, aber 1,6 war zu weit weg) :)
      Kermaikdüse Nr.7 ca.10mm Innendurchmesser

      Oberer Puls : 40 A 0,6 s
      Unterer Puls: 8 A 0,8 s



      Kehlnaht:
      Schweißlagen: 2, bei sauberer Vorbereitung sollte auch 1 funktionieren
      Nadel 1,6mm Gold (Aus Fehlern sollte man lernen!)
      Jumbo Gaslinse Innendurchmesser ca. 19mm

      Oberer Puls : 80 A 0,6 s
      Unter Puls : 12 A 0,9 s





      Soweit bin ich ganz zufrieden, mit Formiergas sollte es noch leichter zu Schweißen sein.
      Hat von euch jemand Erfahrung mit S/W Draht 1.4337? Kann mir vorstellen das der etwas schöner ausläuft...


      Beste Grüße
      Ich bin davon ausgegangen, dass es bekannt ist, genau so dass man beim Schweissen von Edelstählen darauf aufpassen sollte sich nicht dauerhaft den Chromdämpfen auszusetzen. Wenn ich mehr schweißen würde nähme ich wahrscheinlich rosa oder grau als alternative. Achtung die Farben können ggf abweichen im Zweifel auf die Liste von Hersteller schauen.

      Übersicht der Elektroden:
      Bezeichnung
      Zusammensetzung
      Kennfarbe
      WP
      reines Wolfram
      grün
      WZ 3
      0,15 bis 0,50 % Zirconium(IV)-oxid
      braun
      WZ 8
      0,70 bis 0,90 % Zirconium(IV)-oxid
      weiß
      (WT 4)
      0,35 bis 0,55 % Thoriumdioxid - Radioaktiv!
      hellblau
      (WT 10)
      0,80 bis 1,20 % Thoriumdioxid - Radioaktiv!
      gelb
      (WT 20)
      1,70 bis 2,20 % Thoriumdioxid - Radioaktiv!
      rot
      (WT 30)
      2,80 bis 3,20 % Thoriumdioxid - Radioaktiv!
      violett
      (WT 40)
      3,80 bis 4,20 % Thoriumdioxid - Radioaktiv!
      orange
      WL 10
      0,90 bis 1,20 % Lanthanoxid
      schwarz
      WL 15
      1,40 bis 1,60 % Lanthanoxid
      gold
      WL 20
      2,00 bis 2,00 % Lanthanoxid
      dunkelblau
      WC 10
      0,80 bis 1,20 % Cer(IV)-oxid
      rosa
      WC 20
      1,80 bis 2,20 % Cer(IV)-oxid
      grau
      WY 20
      1,80 bis 2,20 % Yttriumoxid
      blau
      WS 2
      Seltene Erden (Mischoxide)
      türkis

      WP: Nicht radioaktive, AC Aluminium, Magnesium und Legierungen, Schweißen

      WT: Eine ausgezeichnete Elektronenemission und die gesamte Leistung, hohe Strombelastbarkeit, Radioaktivität, für DC-Schweißen von Stahl, Edelstahl, Nickellegierungen und Titan.

      WL: Nicht-radioaktive, sehr gute elektrische Leitfähigkeit und Schweißen Kapazität, hohe Belastbarkeit, den niedrigsten Prozentsatz an Verbrennungen; Alternative Thorium Wolframelektrode wird hauptsächlich für DC-Schweißen verwendet

      WC: Nicht radioaktive bei niedrigem Strom Bogen ist einfacher zu starten und aufrechtzuerhalten einen geringen Strom Schweißen von Rohren, Kleinteilen und intermittierenden Schweißen.

      WY: Hohe Verdichtung von nicht-radioaktive, dünnen Strahl der Lichtbogen brennt tiefen Graben, hoch in der aktuellen Umgebung.

      WS: Zusammengesetzte Elektroden aus Wolfram, Wolfram-Elektroden können verschiedene Additive enthalten
      Ich finde es aber mal schön zu sehen wie er den Brenner hält und das Schmelzbad führt und er verrät gleich noch die Einstellungen für gepulst und ungepulst und die beiden Elektroden die er verwendet. Außerdem zeigt es noch mal, dass man mit ein paar Spacern auf nem planen Tisch nen Rahmen bauen kann. Genau genommen ist solch ein Schweißtisch billiger und vielseitiger als ne Professionelle Rahmenlehre. Und sicherlich häufiger in der Bucht zu finden als Rahmenlehren ;) Also für Baster ne nette alternative...