Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      Hi Leute,

      ich denke, dass mein aktueller Trip für viele von Interesse ist. Erfreulicherweise darf ich über den Stahlrahmenblog berichten:

      background:
      stahlrahmen-bikes.de/hey-hier-…f-fur-the-bicycle-academy
      1st day:
      stahlrahmen-bikes.de/hey-hier-…-tag-1-beim-rahmenbaukurs
      2nd day:
      stahlrahmen-bikes.de/hey-hier-…ex-der-zweite-tag-bei-tba

      Enjoy and follow me!
      instagram.com/p/VGmYWutwfl/

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      Hi Alex.
      Selbstredend verfolge ich das mit größtem Interesse.

      Wahnsinn, was du für fillets raushaust. Als hättest du die letzten 10 Jahre nichts anderes gemacht.
      Sehr beeindruckend.

      Danke für die Berichterstattung.

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      Jau die Nähte sind echt beeindruckend...
      ich würde übrigens das Sitzrohr durchlöten bevor ich das UR anbringe, ist deutlich besser für die dauerfestigkeit, da du keinen so schrafen Kerb hast, sondern nur den durch die Naht. Beim Schweißen eigenlich noch wichtiger.
      Falls die das in der Academy nicht machen würde mich interessieren warum...

      Rock on! Patrick

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      Mir war das Bild des Tretlagerknotens auch ins Auge gestochen. Da das Unterrohr nur zur Anpassung in die Lehre eingelegt ist, war ich davon ausgegangen, dass das Sitzrohr noch durchgelötet wird, bevor das Unterrohr reinkommt.

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      Dann habe ich nix gesagt...
      Deien Gehrungen sind auch schick...
      Was nutzen die fürn Brenngas? und Welche Düsengröße...
      Deine Teperaturführung würde mich auch interessieren, denn die Nähte sind echt schick...
      Achso was fürn FLussmittel? Bei manchen Bildern könnte man denken die arbeiten mit GasFlux...

      Fragen über Fragen

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      Oh man ein Traum sehr geiler Bericht. Patricks Fragen würden mich auch interessieren allerdings bin ich noch ganz weit hinten was fillet angeht.

      Ich denke mal ich bin nach dem ganzen Üben zur Zeit da wo du in deinem Bericht in der ersten Frühstückspause warst

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      "TotemBikes" schrieb:

      Dann habe ich nix gesagt...
      Deien Gehrungen sind auch schick...
      Was nutzen die fürn Brenngas? und Welche Düsengröße...
      Deine Teperaturführung würde mich auch interessieren, denn die Nähte sind echt schick...
      Achso was fürn FLussmittel? Bei manchen Bildern könnte man denken die arbeiten mit GasFlux...

      Fragen über Fragen


      Gasflux ist im Einsatz und wohl jedes Pound wert!
      Brenngas ist Sauerstoff und Acetylen. Morgen werden aber erste Tests mit Propan unternommen, weil das einfach billiger und ungefährlicher ist. Man hört zwar immer wieder, dass das nicht so toll sei, aber niemand kann es dann begründen. Deshalb will Andrew es unbedingt ausprobieren und ich werde das auch noch zuhause machen, weil ich schon einen Propanflasche habe und mir dann nur noch eine Sauerstoffflasche zulegen müsste.

      Temperaturführung? Ich folge hin und wieder einfach Andrews Tipps, der Rest ist Feeling. Ich kann das gar nicht erklären...
      Düsengröße bleibt vorerst mein Geheimnis bzw. ich empfehle unbedingt einen Kurs bei Andrew und seiner Crew

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      Ich arbeite auch mit Propan-Sauerstoff und empfinde es als angenehmer als Acetylen...
      Eben weil die Flamme nicht so heiß ist und man mit einfacheren Brillen arbeiten kann.

      Es gibt eigentlich nur drei Möglichkeiten für die Düsengrößen. Und wahrscheinlich ist das Geschmackssache...

      Aber mit dem GasFLuxer könntest du nen bisschen was erzählen

      Weiter viel Spass und erfolg

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      "TotemBikes" schrieb:

      Ich arbeite auch mit Propan-Sauerstoff und empfinde es als angenehmer als Acetylen...
      Eben weil die Flamme nicht so heiß ist und man mit einfacheren Brillen arbeiten kann.

      Es gibt eigentlich nur drei Möglichkeiten für die Düsengrößen. Und wahrscheinlich ist das Geschmackssache...

      Aber mit dem GasFLuxer könntest du nen bisschen was erzählen

      Weiter viel Spass und erfolg


      Danke für die Info mit Propan/O2! Das stimmt mich grade sehr froh

      Was willst du über den Gasfluxer wissen? Neu kosten die Dinger halt einfach s..... viel Kohle, sind aber wie bereits gesagt ihr Geld wert, weil man einfach ALLES perfekt sehen kann und nichts anderes als Lot fließt.

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      Propan:
      Ulrich Vogel arbeitet auch mit Propan/O2. Das ist wohl nicht besser oder schlechter, als Acetylen.
      Mehr ne Sache, was man besser beschaffen kann oder was einem einfach besser von der Hand geht.
      Siehe auch hier im Velocipede Forum:
      velocipedesalon.com/forum/f10/…ene-vs-propane-30480.html

      Gasfluxer:
      Hätte ich auch ganz viel Bock drauf. Ist mir für Hobbyzwecke schlichtweg zu unerschwinglich.

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      Sacht mal bitte ich muss das noch einmal fragen. Seit Jahren löte ich mit Acetylen / Sauerstoff der Hertel meinte in Frankfurt schon Propan ist viel günstiger und besser. NaJa ich habe immer Rückschlagangst ;) trotz Rückschlagvetil.

      Nun überlege ich mir so oder so ein neues Griffstück und alles an Zubehör zu kaufen. Herr Hertel meinte man braucht andere Düsen. Könnt Ihr mir mal eien Tipp geben.

      Schöne Grüße aus Hannover

      Oliver

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      Hallo,

      die Handgriffe sind in aller Regel Universalbrenngasgeräte, d.h. man kann mit dem selben Handgriff sowohl Acetylen/Sauerstoff als auch Propan/Sauerstoff verwenden. Bei den Einsätzen und Mundstücken (Düsen) sieht es anders aus - hier muss man zwischen den verschiedenen Brenngasen unterscheiden.

      Viele Grüße Ulrich

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      "LoVelo" schrieb:

      Sacht mal bitte ich muss das noch einmal fragen. Seit Jahren löte ich mit Acetylen / Sauerstoff der Hertel meinte in Frankfurt schon Propan ist viel günstiger und besser. NaJa ich habe immer Rückschlagangst ;) trotz Rückschlagvetil.

      Nun überlege ich mir so oder so ein neues Griffstück und alles an Zubehör zu kaufen. Herr Hertel meinte man braucht andere Düsen. Könnt Ihr mir mal eien Tipp geben.

      Schöne Grüße aus Hannover

      Oliver


      Hallo,

      ob das nun besser und günstiger ist, kann ich kaum beurteilen, da ich von Anfang an mit Propan/Sauerstoff gearbeitet habe. Einige Rahmenbauerkollegen haben es auch ausprobiert und sind von Acetylen auf Propan gewechselt - andere nicht.
      Propan kriegt man halt überall schnell und günstig her. Allerdings ist wohl der Sauerstoff-Verbrauch etwas höher. Ob es am Ende wirklich günstiger ist - keine Ahnung.
      Wenn Du von Acetylen auf Sauerstoff wechseln willst, brauchst Du einen neuen Regler für Propan, Rückschlagventil, Einsätze und oder Mundstücke - kostet in der Regel auch Geld.

      Grüße Ulrich

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      "TotemBikes" schrieb:

      Ich weiß nur das HenryJames einen im Katalog hat mehr habe ich mich damit nicht beschäftigt...
      Braucht man dafür unterschiedliche Flussmittel je nach Wirktemperatur?


      Hallo,

      damit habe ich noch nicht gearbeitet und daher keine Praxiserfahrung.

      Gasflux bietet ein Flussmittel für silver and bronze brazing an. Es scheint also mit einem Flussmittel zu funktionieren.
      Wenn man jedoch davon ausgeht, dass man hochprozentiges Silberlot nur für Muffenlötungen benutzt, macht ein Gasfluxer für Muffenlötungen/hochprozentiges Silber nur wenig Sinn - da ist konventionelles Flussmittel als Paste oder Pulver besser. Der Herr Sachs benutzt allerdings neben Unmengen von Flussmittelpaste auch noch Gasflux - aber der macht eh manche Sachen, die ich nicht nachvollziehen kann.

      Gasflux würde ich nur bei Auftragslötungen anwenden - da bringt es wohl auch viel.

      Wenn man es nur für Auftragslötungen nimmt und davon ausgeht, dass man die nur mit Messing oder Neusilber macht, ist die Arbeitstemperatur in etwa gleich.

      Viele Grüße
      Ulrich

      Re: Rahmenbaukurs an der Bicycle Academy (UK)

      Hallo Ulrich,

      vielen Dank für die Infos naja ich denke ich bleibe erstmal bei Acetylen. Hornbach ist gleich um die Ecke und mit dem Lastenrad in 5 Minuten erreichbar.

      War grade da und hab die Sagox 18 Flasche ausgetauscht Füllung Acetylen kostet da 58.50 Euro und wenn es hoch kommt brauche ich 4 Flaschen im Jahr also denke ich mal ich lass es so.

      Ich war schon einige Monate nicht mehr auf deiner Homepage und war überrascht wie die jetzt aussieht. Gefällt mir sehr gut passt zu deiner Arbeit

      Ich bin ja der SUPER Fillet Brazed ANFÄNGER jetzt sind hier ja schon 4 Experten die das mit Augen zu beherschen, könnt ihr mir eine Lektüre empfehlen oder mir ein paar Tipps geben ich kann es mir Zeitlich und Finanziell überhaupt nicht leisten nach England zu fahren tagsüber arbeite ich in meinem Fahrradladen ab 18 Uhr in der Rahmenbauwerkstatt und am Wochenende kümmer ich mich um meine beiden Kinder (Zwillinge 6 Jahr).

      Ich freu mich auf Berlin schönes Wochenende

      Oliver